Wir bei Facebook

Warenkorb

VirtueMart
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Brötje Ersatzteile

Wolf Ersatzteile

Hilfe bei der Suche

Newsletter

Drucken E-Mail


Wolf Neuheiten auf der ISH 2013 in Frankfurt / a. M.
:

 




CGB-2
Die neuen Gas-Brennwert-Wandgeräte CGB-2 sind würdige Nachfolger
ihrer in zahlreichen Tests gelobten Vorgänger.
Mit einem
Leistungsbereich von wahlweise 14, 23 oder 28 kW ist sie für viele Objekte die ideale Lösung.
Eine
Besonderheit ist die elektrische, gasadaptive Verbrennungsregelung, die sich selbstständig der Gasbeschaffenheit anpasst (z. B. Biogasbeimischung) und so für extrem niedrige Schadstoffemissionen sorgt.
Auch der geringe Standby-
Stromverbrauch und höchste Effizienz bei sauberer Verbrennung dürften dem Betreiber gefallen.
Genauso wie die sehr kompakte Bauweise, die sie zum idealen Austauschgerät für jede Einbausituation macht.
Dank schwenkbarer
Brennkammer und übersichtlichem gut zugänglichen Aufbau besitzt die CGB-2 wie ihr Vorgänger eine
hohe Wartungsfreundlichkeit, da keine Unterbrechung des Heizkreislaufes für die Wartung notwendig ist.



CGW-2L
Die neue wandhängende Gasbrennwert-Zentrale CGW-2L besteht aus
der Gasbrennwerttherme CGB-2 mit Edelstahl-Warmwasserwärmetauscher kombiniert mit einem
Edelstahl-Schichtladespeicher mit Spezialdämmung.
Wie die bodenstehende
Lösung ist die CGW-2L
in Modulbauweise konstruiert und zur besseren Installation in zwei transportable Module mit 28 kg und 36 kg trennbar und elektrisch
und hydraulisch anschlussfertig.
Das sorgt für geringste Montage und Installationskosten.
Auch hier sorgt ein Schichtladespeicher für optimalen
Warmwasserkomfort.

 

CGS-2L

Die Gasbrennwert-Zentrale CGS-2L ist die „große Schwester“ der CGB-2. Die Vorteile gleichen sich:
Wie der
Vorgänger CGS besteht sie aus einer Gasbrennwerttherme mit Edelstahl-Warmwasserwärmetauscher und einem Schichtladespeicher.
Das Ganze in bekannt praktischer, kompakter Modulbauweise mit
36 kg und 44 kg trennbar.
Der Vorgänger
CGS wurde 2006 zu einem von zwei Testsiegern bei Stiftung Warentest gekürt.
Man darf also
auch vom neuen Gerät viel erwarten.






CSZ-2R
Konsequent wurde auch die Gasbrennwert-Solarzentrale CSZ-2R mit dem Brennwert-Effizienz-Konzept ausgerüstet und weiterentwickelt.
So stellt die CSZ-2R mit einem solaren Deckungsbeitrag zur
Warmwasserbereitung von bis zu 60 % die optimale Systemlösung dar.
Die kompakte und modulare,
optisch ansprechende Systemlösung
besteht aus Gasbrennwertgerät CGB-2, Bedienmodul BM-2,
Solarspeicher, Solarpumpengruppe mit hocheffizienten Pumpen
inkl. Solarregler SM-2, Solarausdehnungsgefäß 25 Liter und Auffangbehälter für Solarflüssigkeit.
Der Solarspeicher mit 300 Liter Inhalt ist für den Betrieb mit drei
Kollektoren optimiert und ausreichend für bis zu 150 Quadratmeter
Wohnfläche.
Die Erfüllung des
kommenden „Erneuerbare Energie Wärmegesetzes“ ist damit gewährleistet.
Über das neue Bedienmodul BM-2 lässt sich das ganze System steuern und auswerten.
So
können auch Solarerträge tabellarisch in kWh oder die vergleichbare Brennstoffmenge in Liter Öl oder m³ Gas dargestellt
werden.





TOB
Auch der TOB-Ölbrennwertkessel hat das Potenzial für einen neuen
Testsieger.
Sein Grundkonzept
basiert auf dem von der Stiftung Warentest als einen von zwei Testsiegern ausgezeichneten COB.
Aber
auch hier konnten die Wolf-Entwickler die Brennereinheit weiter verbessern. Wichtigste Neuheit ist das modulierende Verbrennungsprinzip mittels Druckzerstäubung und patentierter Mischdralldüse.
Dabei wird auf Öl-Vorwärmung bzw. Öl-Verdampfung verzichtet
und somit elektrische Hilfsenergie eingespart.
Die Leistung der Ölpumpe
mit hocheffizientem, drehzahlgeregelten
EC-Ölpumpenmotor passt sich bei der Verbrennung
dem Bedarf stufenlos an, was zum einen für höchste Effizienz bei sehr geringen Emissionen sorgt und zum anderen den ohnehin geringen Hilfsenergiebedarf reduziert.
Wie sein Gas-Pendant CGB-2 ruft der TOB seine Leistung stufenlos
modulierend, zwischen 6,6 bis 18,6 kW, ab.
Er wird ebenfalls
als TOB-TS mit nebenstehendem Schichtladespeicher angeboten.






BM-2_smart
Nicht nur für Planer und Heizungsbauer, auch für Endkunden und Betreiber legt Wolf Wert auf höchsten Komfort.
Smart Home“ heißt das
Wolf-Zauberwort für die vernetzte intelligente Gebäudesteuerung.
Das neue Wolf-Bedienmodul BM-2 ist die Eintrittskarte für effektive
Heizungs-, Solarthermie- und Lüftungssteuerung.
Das Bedienmodul
mit grafischen Farbdisplay kann unter anderem als Fernbedienung im Wandsockel genutzt werden und bietet Schnellwahlprogramme sowie die Möglichkeit der Vernetzung mit weiteren Komponenten der Haustechnik wie Solaranlage oder Lüftung. Ein am Heizgerät einsteckbares LAN / WLAN Modul
(Schnittstellenmodul ISM7i) ermöglicht zudem die einfache und bequeme Steuerung über das Internet sowie neu über eine speziell entwickelte Smartphone-App.
Die Anwendungen bieten neben Steuerungs- und Überwachungsfunktionen auch die Möglichkeit zur Ferndiagnose
der Anlage.

Quelle: Wolf-Heiztechnik

 

 



TheKeSo
GmbH - Ihr Fachhändler für Wolf-Heiztechnik